1. ML der RCTP in Windbergen

Am Pfingstsamstag ging die Micropulling-Saison 2016 der RCTP los.

Mit dem Mission Impossible, wo noch nicht alles optimal lief, sind wir mit einem neunten Platz in der Freien Klasse bis 3,5kg in die Saison gestartet.

Mit dem Rubber Duck haben wir den ersten Saisonsieg in der Freien Klasse bis 4,5kg eingefahren. Mit dem einzigen Full Pull im Stechen gewannen wir am Ende vor dem Tier (Andre Gerritzen) und Odin (Martin Hauschildt).

Das starke Tier von André Gerritzen war am Ende auch der Puller, der in den Freien Klasse bis 5,5kg vor dem Northwest Express gewinnen konnte. Auf dem dritten Platz folgte ebenfalls Odin (Martin Hauschildt).

Vielen Dank an Familie Martens für die Ausrichtung der Veranstaltung.

Startklar für Windbergen: Mission Impossible

Beim ersten Meisterschaftslauf in Windbergen werden wir erstmals mit dem Mission Impossible in der Freien Klasse bis 3,5kg starten.

Anbei noch zwei Bilder:

Mission Impossible startklar für die Freie Klasse bis 3500g

Nach langer Bauzeit ist der Mission Impossible startbereit für die Freie Klasse bis 3500g. Erste Probeläufe haben schon stattgefunden, alles verlief zufriedenstellend. dem ersten Start in Windbergen steht also nichts mehr im Wege. In den nächsten Wochen werden noch Fotos mit der endgültigen Lackierung folgen.

Mission Impossible

Am Northwest Express wurden die Kupplungen optimiert, so ist auch er startklar für Windbergen.

Auch für Windbergen startklar ist der Rubber Duck, der allerdings noch neue Kotflügel bekommt.

Wir freuen uns auf die kommende Saison
Grüße vom Team Dülmen

Jahreshauptversammlung 2016 des RCTP e. V.

Gestern fand um 13:00 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung des RCTP e. V. in Gyhum-Sick statt.

Unter anderem wurden Johannes Jansen als 1. Vorsitzender, Frank Siemsen als Kassenwart und Hermann Martens als Schriftwart wiedergewählt und in ihrem Amt bestätigt. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle und eine ebenso gute Amtszeit, wie es die vergangene war.

Ebenfalls wurden die Termine für die Saison 2016 abgestimmt. Die Heimveranstaltung in Dülmen (4. Meisterschatfslauf der RCTP und 3. EuroCup-Lauf) wird in diesem Jahr am 06. August stattfinden.

Mit dem Endlauf der RCTP wird am 10.09.16 auch eine Veranstaltung in Borken-Weseke bei Familie Heistermann stattfinden.

Alle vereinbarten Termine findet ihr unter „Termine“ auf dieser Internetseite.

Die besten Bilder aus 2015

Anbei stellen wir nochmal die schönsten Fotos und Erinnerungen aus der Micropulling-Saison 2015 zusammen:

Frohe Weihnachten

Das Micropulling Team Dülmen wünscht allen Besuchern der Seite und allen Vereinsmitgliedern der RCTP und der NMPO und deren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest verbunden mit ein paar ruhigen Tagen und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Saisonabschlussfeier beim Team Dülmen

Am Samstag haben wir in angenehmer Atmosphäre beim Grillen die Micropulling-Saison 2015 ausklingen lassen.

Im Rahmen der Saisonabschlussfeier wurden ebenfalls die neuen Kotflügel für den Northwest Express präsentiert, der ab sofort neben dem Namen auch eine Dampflok auf dem Kotflügel trägt.

Einen bildlichen Eindruck der neuen Kotflügel könnt ihr euch mit Hilfe der anhängenden Bilder machen.

Ein kleiner Saisonrückblick

Zu Beginn der Saison 2015 sind wir nur mit dem Rubber Duck an den Start gegangen, da noch kein anderes Fahrzeug fertig war. Mit dem Rubber Duck haben wir zu Saisonbeginn auf der Veranstaltung in Anholt den ersten Platz in der deutschen und den zweiten Platz in der EuroCup-Wertung eingefahren. Auf der zweiten Veranstaltung in Windbergen, in der es ebenfalls um wichtige Punkte für den EuroCup ging, konnten wir mit einem zweiten Platz in beiden Wertungen ebenfalls ein zufriedenstellendes Ergebnis einfahren.

Im Rahmen des Powerweekends in Made (NL), Europas größter Tractorpullingveranstaltung, fand im Juni der dritte Lauf des EuroCups statt, den wir mit dem Rubber Duck in der Freien Klasse bis 4,5kg gewinnen konnten. Besonders erfreulich war die erneute Anwesenheit von Mirco Caloni, einem Micropulling-Freund und Begeisterten aus Italien.

Der dritte Meisterschaftslauf der RCTP war die Heimveranstaltung in Dülmen, die wir nach einem spannenden Stechen mit dem Rubber Duck ebenfalls gewinnen konnten.

Eine Veranstaltung auf ganz neuem Terrain fand mit dem vierten Meisterschaftslauf bei Familie Kühl in Wasbek statt. In Wasbek sind wir erstmals mit dem Northwest Express in der Freien Klasse bis 5,5kg an den Start gegangen, die wir in der Tageswertung gleich gewonnen haben. Auch mit dem Rubber Duck konnten wir diese Veranstaltung gewinnen.

Ebenfalls eine erfolgreiche Premiere gelang uns mit dem Northwest Express im EuroCup. Bei der vierten Veranstaltung des EuroCups in Neede (NL) wurde ein erneuter Tagessieg in der Freien Klasse bis 5,5kg eingefahren. Der Rubber Duck landete am Ende auf einem mit dem Rapido Vespa geteilten vierten Platz, in der Gesamtwertung des EuroCups konnte die Führung jedoch verteidigt und der Titel im EuroCup in der Freien Klasse bis 4,5kg eingefahren werden.

Die letzte Veranstaltung der RCTP fand bei Familie Struck-Winkler in Höbek statt. Mit dem Tagessieg des Rubber Ducks war ebenfalls die Meisterschaft gesichert. Mit dem Northwest Express landeten wir mit dem zweiten Sieg dieser Saison in Deutschland am Ende auf dem fünften Platz der Meisterschaft. Eine sehr gelungene Premiere.

Für die nächste Saison ist der Start in der Freien Klasse bis 3,5kg mit dem Mission Impossible und in der Superstock-Klasse bis 3,5kg mit dem Slowride geplant.

Endlauf in Höbek: Gelungener Saisonabschluss 2015

Mit dem gestrigen 5. Meisterschaftslauf in Höbek bei Familie Struck-Winkler fand die für das Jahr 2015 letzte Micropulling-Veranstaltung der RCTP statt.

Mit jeweils einem Full Pull im Stechen konnten wir sowohl mit dem Rubber Duck in der Freien Klasse bis 4,5kg als auch mit dem Northwest Express in der Freien Klasse bis 5,5kg den Tagessieg einfahren.

Anbei der Lauf vom Rubber Duck im Stechen:

In einigen Klassen wurden die Meister der Saison 2015 gestern in spannenden Duellen ausgefahren.

Hier die Gesamtwertung der Meisterschaft im Überblick (Plätze 1 – 3):

Two Wheel Drive 2,9kg:
1. Flying Sock (Alfred Jansen)
2. Little Pam (Sven Sendel)
3. Hangover (Christoph Struck-Winkler)

Pro Stock 3,5kg:
1. Porsche Diesel Power (Stefan Brüders)
2. Swattes Swien (Uli Dünker)
3. Blue Lightning (Peter Boms)

Freie Klasse 3,0kg:
1. The Judge (Jörg Neumann)
2. Sock 1 (Alfred Jansen)
3. Asterix (Fabian Holthöfer)

Superstock Light 3,5kg:
1. Hardcore Toy light (Vasco Rudolf)
2. Big Daddy’s Toy (Joachim Struck-Winkler)
3. Black Diamond (Sandra Pauli)

Freie Klasse 3,5kg:
1. Dingo (Sönke Koberg)
2. The Red Baron (Vasco Rudolf)
3. Predator (Christoph Struck-Winkler)

Superstock 3,5kg:
1. BO Agri Lube Incredible Deere (Andre Gerritzen)
2. Incredible Invader (Johannes Jansen)
3. Red or Dead (Christoph Krapp)

Superstock 4,5kg:
1. BO Agri Lube Incredible Deere (Andre Gerritzen)
2. Crazy Toy 2.0 (Vasco Rudolf)
3. Incredible Invader (Johannes Jansen)

Freie Klasse 4,5kg:
1. Rubber Duck (Daniel Ruebsam)
2. Dirtslinger (Joachim Struck-Winkler)
3. Odin (Martin Hauschildt)

Freie Klasse 5,5kg:
1. Double Impact Evolution (Christoph Krapp)
2. Gigant (Sönke Koberg)
3. Thunderbold (Frank Siemsen)

Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen wurden mit dem Double D (Jan Hübers) zum Neubau des Jahres und mit Michael Daverfeld zum Schrauber des Jahres gewählt. Michael hat in dieser Saison den ersten von einem V8-Motor angetriebenen Micropuller auf die Bahn gebracht.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der einzelnen Klassen, Jan Hübers zum Neubau des Jahres und Michael Daverfeld zum Schrauber des Jahres.

Erneut auch ein großes Danke an das Organisationsteam der Veranstaltung in Höbek und alle Zuschauer, die im Laufe der Saison auf den einzelnen Veranstaltungen anwesend waren.

4. EC-Lauf in Neede (NL)

Am Samstag fand die letzte Veranstaltung des EuroCups 2015 in Neede (NL) statt.

Mit einem geteilten vierten Platz mit dem Rapido Vespa konnten wir am Ende die Führung in der Gesamtwertung verteidigen und den Gesamtsieg in der Freien Klasse bis 4,5kg einfahren. Auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung folgt der Double D von Jan Hübers, dicht gefolgt vom Twin Fire aus den Niederlanden (Anne Jan Visser).

Eine gelungene EuroCup-Premiere konnten wir mit dem Northwest Express in der Freien Klasse bis 5,5kg feiern. Mit dem Tagessieg und den damit verbundenen 20 Punkten hat es zwar nicht für eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung gereicht, aber angesichts des erst zweiten Laufs für den Puller dennoch ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Hier der Lauf vom Northwest Express im Stechen:

Vielen Dank an dieser Stelle erneut an die Familie Vreeman für die wirklich tolle und super organisierte Veranstaltung.

Anbei noch ein paar Bilder vom Wochenende: